23.06.2019 - Deutsche Griffkraftmeisterschaft 2019

*UPDATE: Ganz unten befindet sich das Video zur DM von Richard Siebels*

Am 22.06.2019 fand die 17. Deutsche Griffkraftmeisterschaft in Trossingen, Landkreis Tuttlingen, statt. Die Disziplinen waren hierbei:

  1. Gripper Credit Card Set, RGC Rating
  2. IronMind Rolling Thunder
  3. 2 Hand Pinch am Europinch Device
  4. Medley
  5. Inch Dumbbell Farmers Walk

Das Medley selbst bestand dabei aus den Captains of Cursh #1 bis #4 inklusive Zwischenstufen - zu schließen im Deep Set. Dazu gesellten sich noch 2 IronMind Little Big Horns mit jeweils 50kg und 60kg Last, ein 50kg Amboss, 1 12,5kg Berg-Scheibe, 1 15kg Berg-Scheibe, 1 20kg Hampton-Scheibe, 1 20kg York-Scheibe, 1 Fatman 40 Blob, 2 Hex-Blobs, 1 Fatman 90 Blob sowie der Heller 20 und Heller 23 Blob. Man darf wohl mit Recht behaupten, dass dies die wohl bisher härteste Deutsche Griffkraftmeisterschaft gewesen ist.

Die Athleten Hans-Werner Rahusen und Richard Siebels haben den weiten Weg aus Ostfriesland auf sich genommen und reisten schon am Freitag an. Mit Carl-August Mertz und Gabriel Sum gab es dann am Abend auch ein gemeinsames Essen im Bier und Steakhouse "Zum alten Krug" in Trossingen. Die weiteren Athleten Andreas Hordan und Daniel Kröhl, welcher von seiner Frau Yvonne Kröhl begleitet wurde, reisten per Flugzeug und Auto aus dem Berliner Raum am Samstag an. Zusätzlich freuten wir uns über die beiden Newcomer Paul Pastenko aus dem Freiburger Raum und Manuel Grundig, welcher ebenfalls in Aldingen wohnt. Christoph Koch und Thomas Haselsteiner haben sich zwar im Vorfeld angemeldet, wurden jedoch leider beim Wettkampf selbst vermisst. Insbesondere Thomas hätte noch eine gute Portion Spannung in den Wettkampf bringen können - schließlich konnte er sich im Vorfeld erfolgreich für Griffkraft-Deutschland an der RGC-Zertifikation im MashMonster Set zertifizieren.

In der ersten Disziplin, den Grippern, standen insgesamt knappe 40 Gripper den Athleten zur Auswahl - das Spektrum reichte von einem Rating von 0,3 bis hin zu einer 4,19. Manuel Grundig konnte hier direkt mit einer 1,01 in der linken Hand und einer 1,37 in der rechten Hand einsteigen. Unser zweiter Neuzugang Paul Pastenko schaffte es sogar eine 2,61 zu schließen - stark! Ein schönes Duell, welches sich durch den gesamten Wettkampf gezogen hat, lieferten sich auch Daniel Kröhl und Andreas Hordan. Obwohl Daniel mit einer 2,86 rechts den stärkeren Gripper schließen konnte, schaffte es Andreas in der Summe dennoch besser abzuschneiden. Links eine 2,51 und rechts eine 2,85 machten es möglich. Gabriel Sum schloß rechts eine 2,85 und links eine 3,35 - Disziplin 1: check!

Weiter ging es mit dem IronMind Rolling Thunder. Diese Disziplin war zeitgleich die wieder eingeführte RT Nationals. Der Sieger wurde über das höchste Gewicht mit der stärksten Hand ermittelt. Damit es auch nicht zu einfach wurde, haben wir die Handle im Vorfeld des Wettkampfes noch geölt, damit sich der Griff noch besser drehen konnte und die Schwierigkeit stieg. Nach kurzen Zweifeln stieg Andreas Hordan mit 80kg an Scheibenlast ein und konnte mit 87,5kg Scheibenlast und mehr Willens- als Körperkraft die Disziplin auf dem 2. Platz beenden. Das Gesamtgewicht inklusive Setup belief sich dabei auf 90,60kg. Damit war er Gabriel Sum gut auf den Versen, welcher "nur" 5kg mehr gehoben hat und mit 95,60kg die RT Nationals auch gewann. Auf den Plätzen 4 und 5 haben sich Richard Siebels und Hans-Werner Rahusen auch nichts nehmen lassen für ein Duell: Beide trennten nur 1,25kg unterschied. Gehobene Lasten waren 74,35kg (Hans-Werner) und 75,60kg (Richard).

Beim Pinchen ging es dann nicht weniger spannend weiter. Manuel Grundig und Hans-Werner Rahusen waren ebenfalls dicht beieinander mit einem Lastunterschied von 2,5kg. Andreas Hordan verschaffte sich wieder Platz 2 mit insgesamt 88,94kg, wurde jedoch von Daniel Kröhl ins schwitzen gebracht, welcher 83,94kg gültig gehoben hat und sich ebenfalls an 88,94kg getraut hat. Die waren jedoch leider nicht gültig.

Das Medley hat wohl den meisten Athleten den letzten Kick gegeben. Ein Zeitlimit von 3 Minuten und 20 Stationen sind eine gute Herausforderung! Auch das Medley wurde von Gabriel Sum dominiert, welcher 18 Stationen erfolgreich bewältigt hat. Lediglich die CoC #4 und die York 20kg Scheiben wurden nicht geschafft. Andreas Hordan hat 16 Stationen bewältigt, gefolgt von Daniel Kröhl mit 12 Stationen. Dicht dahinter war Richard Siebels mit 11 Stationen. Paul Pastenko und Hans-Werner Rahusen waren sogar punktgleich, lediglich schaffte Hans-Werner die bessere Zeit, welche ihm hier zu einer besseren Platzierung verholfen hat.

Den Hammer zum Schluss haben einzelne Athleten bereits vergessen gehabt: der Inch Dumbbell Farmers Walk sollte noch die letzten Kraftreserven aus den Athleten rausholen. Die Meisten griffen hierbei zu den 53kg Dumbbells und den 42kg-Fatbar Kurzhanteln. Jedoch war zu beachten: Gewicht schlägt Distanz in jedem Falle. Auch hier hat Gabriel Sum wieder den ersten Platz erringen können mit einer Distanz von 1,30 Meter und einer 78kg und einer 68kg Hantel. Direkt dahinter war Daniel Kröhl mit 2 68er und einer Distanz von 1,80 Meter. Die längste Distanz hat Manuel Grundig hinter sich gebracht mit Sage und Schreibe 38 Meter und 10 Zentimeter. Er wählte hierbei jedoch die 42kg-Fatbar Kurzhanteln.

Neuer Deutscher Meister ist mit 5 gewonnen Disziplinen Gabriel Sum, dahinter folgen Andreas Hordan, Daniel Kröhl, Richard Siebels, Hans-Werner Rahusen, Paul Pastenko und Manuel Grundig. Alle Teilnehmer haben im Laufe des Wettkampfes starke Leistung und eisernen Willen bewiesen sowie Mut überhaupt an dieser DM teilzunehmen! Wir wünschen allen Athleten eine gute Erholung und hoffen, dass wir bei der nächsten DM 2020 wieder starke Leistungen sehen werden!

Am Abend haben wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen in der Pizzeria Tagblatt in Tuttlingen ausklingen lassen.

Besonderen Dank geht an Carl-August Mertz, welcher als Scheibenstecker tatkräftig geholfen hat. Martin Kotte und Hans-Werner Rahusen haben Gripper zur Verfügung gestellt, Richard Siebels hat mit einem zweiten Little Big Horn, 2 Inch Dumbbells und Bodenschutzmatten großartige Unterstützung geleistet. Weiter beim Organisieren des Wettkampfes haben Gabriel Sum und meine Frau geholfen.

Die vollständigen Ergebnisse findet ihr hier.