Übersicht über die Regeln der Griffkraft-Deutschland Inch Dumbell Challenge:

  1. Der Lift darf nicht auf einem Wettkampf durchgeführt worden sein. Ein Lift auf einem Grip-Meeting wie z.B. das Halterner Thick Bar Meeting (HTBM) ist erlaubt.
  2. Für einen gültigen Lift muss jede gehobene Inch Dumbell vor oder nach dem Lift auf einer Waage gemessen werden.
  3. Es darf jeder Lift eingereicht werden, egal wie schwer die Dumbell ist.
  4. Beim Einreichen des Lifts muss eine E-Mail an info(at)griffkraft-deutschland.de mit folgende Angaben gemacht werden:
    1. Gewicht aller Inch Dumbells
    2. Anzahl an Reps
    3. Name des Athleten
    4. Link zu einem Video des Lifts. Dieses muss den Lift, alle Wiederholungen und das Messen des Gewichtes beinhalten.
  5. Für einen gültigen Lift muss die Inch Dumbell mindestens bis auf Kniehöhe gehoben werden.
  6. Der Athlet muss jede Inch Dumbell einhändig heben.
  7. Da es mittlerweile unterschiedlich schwere Inch-Dumbells gibt, werden diese in Gewichtsklassen eingeteilt:
    1. Klasse: unter 50kg
    2. Klasse: 50kg bis 60kg
    3. Klasse: 60kg bis 70kg
    4. Klasse: 70kg bis 80kg
    5. Klasse: 80kg bis 90kg
    6. Klasse: 90kg bis 100kg
    7. Klasse: über 100kg
    Die Wertung erfolgt nach der jeweiligen Inch-Klasse. Je höher die Klasse, desto besser.
  8. Innerhalb einer Klasse wird nach Gewicht gewertet. Je schwerer, desto besser (deswegen soll die Inch Dumbell gewogen werden)
  9. Double Lifts, bei denen der Athlet pro Hand eine Inch Hantel hebt, werden grundsätzlich besser gewertet. Hebt der Athlet zwei Inch Dumbells unterschiedlicher Klassen, fällt die Wertung in die höchste gehobene Klasse. Das heißt, bei Verwendung einer 78kg Inch und einer 68kg Inch, fällt die Wertung in die Klasse 4 (siehe Punkt 7 der Regeln). Für eine Beispiel-Klassifizierung ist am Ende der Regeln eine Tabelle angelegt.
  10. Je mehr Reps, desto höher die Platzierung. Hierbei wird jedoch das Gewicht immer mit höherer Priorität berücksichtigt, auch wenn es nur 1 Gramm unterschied ist.
  11. Lift mit einem Tilt sind erlaubt, werden aber grundsätzlich niedriger gewertet als ein Lift ohne Tilt. Ob ein Tilt bei einem Lift vorhanden ist oder nicht, wird von den Veranstaltern der Challenge entschieden. Als Richtlinie werden ca. 10 Grad bis 12 Grad verwendet. Ist der Griff parallel bis einer Neigung von maximal 10 bis 12 Grad zum Boden zählt es nicht als Tilt, alles darüber ist ein Tilt. Bei Meinungsverschiedenheit zwischen Veranstalter der Challenge und dem Athleten erhält der Athlet eine zweite Chance für einen besseren Lift ansonsten wird der Lift NICHT gewertet.
  12. Heben zwei oder mehrere Athleten die gleiche Inch Dumbell mit der gleichen Anzahl an Wiederholungen, wird nach Datum des Lifts sortiert. Der Athlet, der die Inch Dumbell zu einem jüngeren Datum hebt, erhält die bessere Platzierung.
  13. Ein Athlet darf in beliebigen Abständen mehrmals Lifts einreichen. Es wird immer der beste Lift in die Liste aufgenommen

 

Beispiel-Tabelle für Punkt 8:

  kg / kg Reps Athlet Tilt Datum, Link
1. 105 1 Eddie, deutsche Eiche   01.01.2000, YouTube Video
2. 78 / 78 3 Ludwig Lifter   01.06.2073, YouTube Video
3. 78 / 78 1 Ivan Incher   01.01.2000, YouTube Video
  78 / 78 1 Rudolf Raster   02.02.2000, YouTube Video
5. 78 / 68 1 Max Mustermann   01.01.2000, YouTube Video
6. 78 2 Paul Pullup   01.01.2000, YouTube Video
7. 68 / 53 1 Bruno Brecheisen   01.01.2000, YouTube Video
8. 68 1 Norbert Noname   01.01.2000, YouTube Video
9. 68 1 Detlef Dumbellov Ja 01.01.2000, YouTube Video